Reisen:
Glaubst du auch daran, dass die Sprache des Reisens nur Englisch ist?Ich kann das nicht widersprechen, vielleicht in der ganzen Welt ist es so, aber nur nicht in Deutschland. Wer nur einmal in diesem Land war, wird mit mir einig sein, dass ohne Deutschkenntnisse wird es da kompliziert. Erstens, wenn man die Einheimischen in ihrer Muttersprache anspricht, ist ihre Einstellung dir gegenüber schon viel anders, als zu einem gewöhnlichen englischsprachigen Touristen. Zweitens, deine Reise wird viel sicherer, indem du die elementaren Kommunikations- und Verhaltensregeln kennst. Dies hilft natürlich auch unangenehme Situationen zu vermeiden.

Neue Kontakte:
Eine weitere Sprache öffnet dir die Tore zu so vielen Menschen, mit welchen du sonst nie zusammengefunden hättest. Und das ist doch Gold wert, oder?

Pssst… Geheim sprechen:
Sprich mit deinem Freund in der Öffentlichkeit Deutsch, ohne dass jemand etwas versteht. Kann unter Umständen sehr nützlich sein.

Arbeit:
Hier gibt es eine Menge von Ursachen. Erstens, mit guten Deutschkenntnissen ist es viel einfacher in der Ukraine eine gutbezahlte Stelle zu finden, denn mit deinem Englischen überrascht man heute niemanden. Ein erfahrener Spezialist, der die Sprache von Goethe beherrscht hat, ist immer gefragt.

Zweitens,jeder von uns weiß, dasses in der Ukraine immer mehr deutsche / österreichische / schweizerische Unternehmen gibt, die an qualifizierten deutschsprachigen Fachkräften interessiert sind (übrigens ist der Lohn da viel höher, als bei anderen Arbeitgeber).

Drittens, Arbeit im Ausland. Infolge der Gründe verschiedener Art kann die ukrainische Realität den Akademikern(Diplom mit der Aufzeichnung) oft keine Arbeitsstelle  garantieren. Deshalb fangen sie an, die im Ausland zu suchen. Und natürlich wird diese Suche durch deine Deutschkenntnisse erleichtert. Denn es ist unmöglich in Deutschland zu arbeiten, ohne auf Deutsch sprechen zu können. Auch in der IT-Branche wurden die Programmierer so wie so gezwungen, Deutsch zu lernen. Arbeit ist Arbeit, Umgebung ist Umgebung.

Gehirnfutter:
Dir Deutsch auch wie eine andere Sprache anzueignen aktiviert deine alten Hirnzellen mal wieder und daran war noch nie etwas falsch. Das Lernen verhütet dein Hirn von der Alterung, verbessert deine Gedächtnis und Aufmerksamkeit.Übrigens ist es auch eine der besten Vorbeugungsmethoden gegen solche neurologischen Krankheiten, wie Parkinson und Alzheimer. Stell dir jetzt vor, wie Deutschlernen dein Gehirn mit allen Konjugationen, Nomen- und Adjektivdeklinationen, Passivformen und Konjunktivenbeeinflusst!

Die Welt mit anderen Augen sehen?
Ob man die Welt wirklich mit anderen Augen sieht? Vielleicht nicht wirklich. Aber… Das Verstehen von anderen Kulturen und Menschen scheint durchaus einfacher zu sein.

Die eigene Sprache verstehen:
Johann Wolfgang von Goethe sagte „Wer fremde Sprachen nicht kennt, weiß nichts von seiner eigenen.“ Es ist wirklich so, denn wie viel neues entdecken wir in so „einfachem“ Ukrainischen beim Deutschlernen! Nicht wahr?

Literatur, Gedichte und Prosa:
Ein Gedicht ist übersetzt einfach nicht einmal mehr halb soviel wert wie in der Originalsprache. Wenn du dich für die deutsche Literatur interessierst und Bücher von deutschen Autoren lesen willst – lerne Deutsch!

Author: admin

Schreibe einen Kommentar